Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Hotel Rosalpina Dolomites
 
 
 

Wohin am besten?

Die schönsten Touren.

Natürlich liegt die Entscheidung bei Ihnen, wohin Sie wandern wollen. Wir geben Ihnen lediglich ein paar Tipps. Zur Inspiration. Und weil wir die Gegend rundherum kennen wie unsere Westentasche.
 
  • Panorama-Rundwanderung um den Peitlerkofel

Prächtig. Die Felswände und Berggipfel. Spektakulär. Die Aussichten. Wunderschön. Die Naturlandschaft, die Sie umgibt. Die Umrundung des Peitlerkofels ist ein echtes Natur-Highlight.
Startpunkt ist das Würzjoch. Von hier wandern Sie zum Abzweig bei der kleinen Munt de Fornella Alm und biegen dort links in den Steig unter den steilen Nordwest-Flanken des Peitlerkofels ein. Von hier geht es steil bergauf zur Peitlerscharte (2.387m), dem höchsten Punkt der Runde. Anschließend führt der Weg Sie über die blühenden Peitlerwiesen zur Vaciarahütte, wo Sie getrost eine Mittagspause einlegen können, und dann weiter zum Gömajoch (2.111m). Von dort laufen Sie durch den Wald bis zu den Kompatsch-Wiesen und wieder retour zum Ausgangspunkt.

Gesamt-Gehzeit: ca. 5,5 Stunden

Die Panorama-Rundwanderung ist eine landschaftlich reizvolle Wanderung mit leichtem Auf und Ab. Lediglich für den Aufstieg zur Peitlerscharte benötigen Sie etwas mehr Kondition. Was Sie auf der gesamten Tour stets begleitet, das sind die traumhaften Ausblicke auf die imposante Bergwelt der Dolomiten.


  • Adolf-Munkel-Weg und Villnösser Almen

Am Fuße der Villnösser Geisler tun sich Ihnen Rundblicke auf, von denen Sie ganz angetan sein werden. Die Berge sind zum Greifen nah. Auf dieser Wanderung begnügen Sie sich vorerst noch mit dem Betrachten und Genießen.
Ihr Ausgangspunkt ist Zans, von wo Sie zum Startpunkt des bekannten Adolf-Munkel-Wegs wandern und weiter durch die herrlich alpine Landschaft zur wunderschön gelegenen Geisleralm (1.996m) laufen. Anschließend führt der Weg Sie hinab zur Dusler-Alm (1.782m) und über einen schönen Waldweg zurück zum Ausgangspunkt Zans (1.680m), wo Ihr Wandertaxi schon auf Sie wartet.

Gesamt-Gehzeit: ca. 5 Stunden

Wer das Gehen gewohnt ist, für den ist diese Tour ganz leicht und problemlos zu schaffen. Auf einer der beeindruckendsten Dolomiten-Wanderungen kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Paradiesisch wäre zu bescheiden ausgedrückt.


  • Plose-Wanderung
Über die Hänge des Plosebergs. Durch nach Kiefernnadeln duftende Wälder. Über blühende Bergwiesen. Zur gemütlichen Einkehr auf der Alm. Ein Genuss, der von großartigen Panoramaausblicken gekrönt wird.
Vom Hotel aus gehen Sie einfach zur nahen Bushaltestelle und fahren von dort mit dem Bus zur Skihütte (1.900m). Dort beginnt Ihre Wanderung zur Schatzerhütte, die Sie über die Gampenwiesen zum Putzjoch und weiter bis zum Gablerspitz (2.576m) führt, wo Sie ein herrlicher Panorama-Rundblick erwartet. Auf dem Rückweg wandern Sie an der Rossalm (2.180 m) – an der sich die Einkehr lohnt – vorbei über den „Woody-Walk“ bis zu Ihrem Hotel Rosalpina.

Gehzeit: ca. 5 Stunden

Auf der mittelschweren Plose-Wanderung werden Sie immer wieder mit bezaubernden Ausblicken auf die Villnösser Geisler und den Peitlerkofel belohnt. Sich selbst für Ihre Mühen entschädigen Sie zusätzlich am besten mit einer schmackhaften Einkehr samt Sonnenbad im Liegestuhl auf der Rossalm.